Rückblick Juni 2017

Der Juni hatte viele heiße Tage – so richtig zum Pritscheln, Matschen, im Wasser plantschen und befüllen von kleinen „Wasserbomben“! Die Kinder durften jeden Tag ihre Badesachen dabei haben, damit am Wassertisch, in einer Tauchwanne oder mit der „Spritzblume“ jeder seine Abkühlung fand! Manchmal sah es bei uns wie in einem Strandbad aus, denn man konnte in einer Hänge-Schaukel entspannen, seine Füße lustig schminken lassen, „Tratz“- Ball spielen – oder in einer (Strand-) „Disco“ abtanzen… 

Bei etwas kühlerem Wetter nützten die „Delfine“ ihren „Wandertag“ zu einem Ausflug an den Sportplatz, um sich dort im Laufen und Bälle werfen zu messen, während die „Löwen“ den Spielplatz am Tennis-Platz erkundeten. Leider blies dann dort doch auch mal ein ziemlich scharfer Wind – und graue Wolken trieben uns wieder zurück Richtung Kindergarten. Das waren schon die Vorboten eines heftigen Gewitters und am nächsten Morgen erzählten die Kinder dann aufgeregt auch noch von ihrem beeindruckenden Erlebnis in der Nacht… denn auch hier blitzte und donnerte es noch einmal ganz wild… – nur ganz wenige haben das heftige Gewitter doch tatsächlich einfach „verschlafen“!

Zur Vorbereitung auf die Pfingst-Feiertage gab es wieder eine kleine „Kett – Einheit“ – also eine Geschichte von Jesus und seinen Jüngern… denn die lernten neue Sprachen kennen und konnten sich so mit vielen Menschen in anderen Ländern verständigen… – wie wir, wenn wir im Urlaub sind…!

Nach den Pfingstferien, wo viele Kinder nach Italien an den Strand oder in die Berge fuhren, trafen wir uns zu einem weiteren Erzählkreis, denn jeder hatte ja von sooo vielen Eindrücken zu berichten! Und so manches Urlaubs-Mitbringsel wurde auch ganz stolz herum gezeigt!

Das heiße Wetter ging munter weiter – und so brachten uns immer wieder mal „mitfühlende“ Mamas „eiskalte“ Leckereien vorbei – ganz lieben Dank dafür! Auch die Damen vom „Frauenbund“ spendierten uns für ihre „Faschings-Übungs-Abende“ in unserer Turnhalle eine kühle Nascherei – und so verwandelte sich der Kindergarten immer wieder mal in die Eisdiele „Da Giorgio“… besonders aber, als die „Delfine“ ihr selbstgemachtes Erdbeereis löffelten.

Lustige Lieder fielen uns in diesen Tagen auch gleich ein: „Drei Schweine saßen an der Leine…“, „Kopf, Schulter, Knie und Zeh…“ und u.a. mit den Bilderbüchern von „der kleinen Spinne Widerlich“ begleiteten wir Raphael bei seinem Abschied vom Kindergarten, Julian als „großen Bruder“ einer kleinen „Baby-Schwester“ und die VS-Kinder in eine neue und aufregende Zeit…

Für die Schule wurde natürlich auch noch weiter fleißig geübt – „Wuppi“ lädt dazu immer wieder zu verzwickten Sprachspielen ein, es gibt lustige „Rechenstunden“ in der Turnhalle, mit einem „Bobbycars – Parcours“ üben wir u.a. Achtsamkeit, Konzentration, Wahrnehmung und „Teamwork“ – und u.a. beim Pflanzen von jungem Salat in unserem Hochbeet oder dem Gestalten von einem „Faltbuch“ unsere Fingerfertigkeit…

(Herzlichen Dank an den Gartenbauverein und die Grundschule, die uns den „Rest“ ihrer Pflanzaktion dafür vorbei brachte!).

Denn natürlich wird bei uns nicht immer nur „geplantscht und geschleckt“ – allmählich begann ja auch der „Endspurt“ für unsere „Füchse“:

Es wurde Zeit, sich ein Thema für den Vorschulausflug zu wählen – und überraschend schnell einigte sich unsere „Wilde Zwölf“ auf ein „Märchen-Fest“, das ein Ausflug in den Märchenwald nach Wolfratshausen eröffnen soll…!

Am 20. Juli wird dann ihr besonderer Tag im Kindergarten sein… –

aber davon berichten wir Euch dann beim nächsten Mal!

Eure Evelyn und Team

Sorry, no comments or trackbacks are allowed on this post.