header image
 
 

Chronik

Am 20. Januar 1973 durften fröhliche und erwartungsfrohe Kinder mit ihren Familien den neu erbauten Kindergarten in Otterfing zum ersten Mal „in Besitz nehmen“!

Zwei Jahre vor der Eröffnung des jetzigen Gebäudes – im Juli 1970 – wurde aber für 56 Kinder bereits eine „provisorische“ Betreuungsgruppe eingerichtet.

Ein erster Versuch für die Gründung eines Kindergartens fand aber schon im Jahr 1940 statt: In einem Bauernhaus im Gemeindeteil Bergham war eine kleine Gruppe untergebracht.

Leider musste diese bald wieder weichen und bis in die frühen 60er Jahre dachte kaum mehr jemand an einen Kindergarten: Durch die bestehende Form der Großfamilien  waren die Kleinsten gut im Familienverbund betreut oder nahmen am beruflichen Alltag auf den umliegenden Bauernhöfen teil. Aber: Otterfing wurde immer größer, die Familien wandelten sich zu Elternpaar mit Kind/Kindern und die Wege zur Arbeitsstelle wurden länger. Allmählich erkannten dies auch einige engagierte Otterfinger und gründeten unter Vorsitz von Anderl Stockmeier einen Förderverein. Im alten Schulgebäude stand durch die damalige Schulreform ein Klassenzimmer leer und wurde kurzerhand umfunktioniert. Von den Spendengeldern konnte sogar noch eine „Spielwiese“ angelegt werden – neben dem jetzigen Feuerwehrhaus.

Im Oktober 1970 traf aber die Nachricht ein, das der Caritasverband auch für Otterfing einen Kindergarten plane – und plötzlich lief alles wie von selbst: Nach einer kurzen Planungsphase rückten die ersten Baumaschinen an und in den Winterferien 1972/73 konnte der Kindergarten in sein eigenes Gebäude umziehen! Er war aber nie ein Caritas-Kindergarten, sondern gehört der Kirchenstiftung Otterfing und ist somit ein Pfarrkindergarten. Die Caritas des Bistum war jedoch für seine Erbauung zuständig und steht uns auch weiterhin beratend zur Seite.

Im Jahre 2003/04 wurde der Kindergarten generalsaniert und den gesetzlichen Vorgaben angepasst. Sein 40jähriges Bestehen feierten wir am 1. Mai 2013 mit einem Festakt in der Kirche St. Georg und anschließend mit vielen Gästen im und rund um den Kindergarten. Dafür wurde auch eine reichbebilderte „Chronik“ erstellt, die im Kindergarten aufliegt und dort auch erworben werden kann.

chronik